Aufgrund der Situation w├Ąhrend der Corona-Pandemie und abgesagter Konferenzen haben sich die existierenden Vernetzungsm├Âglichkeiten in der Wissenschaft drastisch reduziert, was sich insbesondere auf Nachwuchswissenschaftler auswirkt. Ziel des MeteoXchange-Projekts war es daher, eine neue Plattform mit Vernetzungsm├Âglichkeiten f├╝r junge Atmosph├Ąrenforscher aus aller Welt zu werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden monatliche virtuelle Treffen, sogenannte MeteoMeets, und eine j├Ąhrliche Konferenz f├╝r Nachwuchswissenschaftler auf die Beine gestellt und Reisestipendien vergeben. Die MeteoMeets und die j├Ąhrliche Konferenz werden nun mit der Unterst├╝tzung von UPAS auch nach Ablauf des Projektes weitergef├╝hrt. Aktuelle Informationen sind auf den Website von MeteoXchange zu finden:

To Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner